nach oben

DAS GESUNDHEITS-PROGRAMM

Der Verein Yenfaabima wurde im Jahr 2015 in der burkinischen Kleinstadt Piéla, in der Provinz Gnagna, Region Est gegründet. Er ist als gemeinnütziger Verein ohne Erwerbszweck staatlich anerkannt. 2019 formulierte der Verein ein Programm, das bereits weitgehend in die Praxis umgesetzt ist. Seine Aufgabe ist die Gesundheitsversorgung psychisch und epileptisch Erkrankter, das Einzugsgebiet hat einen Radius von etwa 150 km . Die Maßnahmen und Angebote sind:

verein
  • Diagnose und Behandlung Erkrankter durch Medikamente und Psycho-Education (Vermittlung von Wissen über psychische Erkrankungen)

  • Hausbesuche bei Erkrankten

  • Aufklärungsarbeit in den umliegenden Dörfern (Vorträge, Veranstaltungen mit dem Film „La Maladie du Démon“ von Lilith Kugler)

  • Ausbildung und Supervision der leitenden KrankenpflegerInnen der Gesundheitsposten der Provinz Gnagna

  • Soziale und berufliche Wiedereingliederung stabilisierter PatientInnen

  • Angebote Einkommen schaffende Aktivitäten für stabilisierte PatientInnen