nach oben

NACHRICHTEN

WICHTIGE NACHRICHTEN

Juli  2020

Der Rundbrief für das 1. Halbjahr 2020 ist da

202030

Auf 4 Seiten stellt der Rundbrief zusammenhängend die fast ab­geschlossenen Bautätigkeiten am Gästehaus und dem Was­ser­turm dar. Außerdem berichtet er, wie die Frage des Medi­ka­men­ten-Nachschubs für Yenfaabima nachhaltig gelöst werden konnte. Die anstehenden Aufgaben und Pläne bei Yenfaabima in Burkina Faso und beim Freundeskreis in Deutschland fassen den aktuellen Stand des Projekts zusammen ...

→ zum Download
Januar  2020

Eine weitere medizinische Fachkraft ist möglich!

225 €

Das ist der Betrag, für den wir geworben haben. Es ist das Mo­nats­gehalt einer krankenpflegerischen Hilfskraft ("infirmier breveté"). Innerhalb weniger Monate haben sich genügend Menschen entschlossen, mit der Erhöhung ihres Dauer­spenden­betrags oder der Einrichtung eines Dauer­auf­trags die Fi­nan­zie­rung einer wei­te­ren me­di­zi­ni­schen Fach­kraft in Piéla zu er­mög­li­chen. Wir freuen uns sehr über die­ses große En­ga­ge­ment! Die Mindful Change Foundation hat in Aus­sicht ge­stellt, den Be­trag zu top­pen. Dann wäre sogar mehr drin als eine Hilfs­kraft ...

→ mehr Informationen

NEUESTE Nachricht

25. Oktober 2020

Die Coronapause ist zu Ende

202044

Ankunft der Handwerker aus Ouagadougou

 

Diese Woche schickte uns Tankpari Guitanga zum ersten Mal nach einer langen Pause wieder Bilder von den bisher unterbrochenen Bauarbeiten auf dem Yenfaabima-Gelände. Grund waren zunächst die Corona-Schutzmaßnahmen, dann kam der überraschende Tod von Migandiba Guitanga noch dazu. Doch am Mittwoch vergangener Woche war es endlich so weit: Die Handwerker und das Material für die restlichen Bauarbeiten trafen ein. Vorausgegangen war eine aufwändige Einkaufstour. Der Einkauf des Materials ist Aufgabe des Bauherrn. In Ouagadougou gibt es keinen Baumarkt, in dem man alles an einem Ort bekommen kann. Es gilt, Händler ausfindig zu machen, die das benötigte Produkt in der gewünschten Qualität und Menge vorrätig haben oder liefern können. Auch der der Transport muss selber organisiert werden.

Bei den anstehenden Arbeiten handelt es sich um den Anschluss der Pumpe samt Solarpaneelen, die das Wasser aus der Quelle in den Hochbehälter befördert, das Verlegung der Wasserleitungen von der Quelle zum Hochbehälter und von dort in die Gebäude sowie die Anschlüsse der Zapfstellen im Behandlungsgebäude, dem Gästehaus, den Latrinen und im Außenbereich. Dabei gilt es, elektrische Sicherheits- und Hygienevorschriften einzuhalten. Beim Verlegen der unter Druck stehenden Leitungen ist Sorgfalt nötig. Deshalb hat Yenfaabima einen lokalen Fachmann dazu geholt und mit der technischen Aufsicht betraut.

WEITERE Nachrichten

  • 25.10.2020 202043

    Die Coronapause ist zu Ende

     

  • 18.10.2020 202043

    Zeichen der Verbundenheit

     

  • 12.10.2020 202042

    10. Oktober | Welttag der psychischen Gesundheit

     

  • 4.10.2020 202041

    Vom Ausnahmezustand betroffen

     

  • 27.09.2020 202040

    40 Tage „Hausarrest“ für den Leiter von Yenfaabima

     

  • 13.09.2020 202037

    Europäer haben die Uhr – Afrikaner haben Zeit

     

  • 7.09.2020 202037

    Zum Tod von Migandiba Guitanga

     

  • 23.08.2020 202035

    Yenfaabima im Korona-Kultur-Kanal

     

  • 2.08.2020 202032

    Gelebte Nord-Süd-Partnerschaft

     

  • 27.07.2020 202031

    Livestream im Korona-Kanal am 6. August 2020

     

  • 19.07.2020 202030

    Der Rundbrief für das 1.Halbjahr 2020 ist da

     

  • 12.07.2020 202028

    Hier geht's ztu Yenfaabima

     

  • 5.07.2020 202028

    Musik tut gut

     

  • 28.06.2020 202027

    Corona in Burkina Faso

     

  • 21.06.2020 202026

    Amis En Action (4)

     

  • 14.06.2020 202025

    Amis En Action (3)

     

  • 7.06.2020 202024

    Amis En Action (2)

     

  • 2.06.2020 202023

    Amis En Action (1)

     

  • 24.05.2020 202022

    Fertig !

     

  • 17.05.2020 MB202021

    Per Du mit dem Corona-Virus

     

  • 10.05.2020 MB202020

    "Du courage!"

     

  • 3.05.2020 MB202019

    Hausbesuch

     

  • 27.04.2020 MB202018

    Am Virus vorbei

     

  • 20.04.2020 MB202017

    Aufklärung der Bevölkerung in der Coronakrise

  • 13.04.2020 MB202016

    Auswirkungen der Coronakrise auf Yenfaabima

  • 5.04.2020 MB202015

    Das Gästehaus in Piéla ist bald bezugsfertig

  • 29.03.2020 MB202014

    Corona-Maßnahmen auch in Burkina Faso

  • 22.03.2020 MB202013

    Vom Aufatmen zum Durchatmen

  • 15.03.2020 MB202012

    Wunderbare Hilfe

     

  • 9.03.2020 MB202011

    Woher kommt Hilfe ?

     

  • 1.03.2020 MB202010

    Kühles Wasser und heiße Zeit

     

  • 23.02.2020 MB202009

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 3)

  • 15.02.2020 MB202008

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 2)

  • 9.02.2020 MB202007

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 1)

  • 2.02.2020 MB202006

    Mit Feuereifer für den Wasserturm

  • 26.01.2020 MB202005

    Eine starke Gemeinschaft

     

  • 20.01.2020 MB202004

    Süd-Süd-Partnerschaft

     

  • 13.01.2020 MB202003

    Wasser

     

  • 06.01.2020 MB202002

    Kunst für Yenfaabima

     

  • 03.01.2020 2020-01-03

    Neujahrsgruß aus Piéla

     

  • 15.12.2019 MB201950

    Zeiten-Wechsel

     

  • 8.12.2019 MB201950

    Der Rettungssanitäter im Einsatz

  • 30.11.2019 MB201948

    Ein therapeutischer Garten für Yenfaabima

  • 23.11.2019 MB201948

    Staatliche Anerkennung als Gesundheitseinrichtung

  • 17.11.2019 MB201946

    Wanted: Eine zweite
    medizinische Fachkraft

  • 11.11.2019 MB201946

    Das Gästehaus in Piéla

     

  • 6.11.2019 MB201944

    Tankpari blickt zurück auf den Besuch in Deutschland

  • 20.10.2019 MB201944

    Der neue Pfarrer kommt
    aus  Burkina Faso

  • 15.10.2019 MB201944

    "Ich habe mich gefühlt wie in Burkina Faso"

  • 9.10.2019 MB201944

    "Verrückt!" -
    Ein anderer Blick auf Afrika