nach oben
9.März 2020

Woher kommt Hilfe?

202011

 

Neben all dem Erfreulichen bei Yenfaabima, über das wir berichten können, besteht seit geraumer Zeit ein ernstes Problem. Die Versorgung der PatientInnen mit Medikamenten ist ins Stocken geraten. Im Land selbst gibt es kaum noch welche zu kaufen. Das liegt an einer mangelhaften Import-Planung seitens staatlicher Stellen, aber auch daran, dass Terroristen die Medikamente als Drogen benutzen und sich diese illegal aneignen.

Immer öfter ist der Mangel an Medikamenten das Gesprächsthema von Telefonaten. Yenfaabima steht im Kontakt mit dem burkinischen Büro der Christoffel-Blindenmission, die in Burkina ein Programm für psychisch Erkrankte unterstützt, und mit einem Regionalbüro der burkinischen CARITAS. Ob und wie diese Bemühungen Früchte tragen, ist noch nicht abzusehen. Nach wie vor muss Yenfaabima Apotheken der Region, in der Hauptstadt Ouagadougou und Ouahiguya abklappern, um wenigstens ein Minimum an Medikamenten zusammen zu kratzen.

Viel können wir von Deutschland aus nicht tun. Timothée hat eine Notfallliste an Medikamenten zusammen gestellt, die er im Land besorgen will. Wir werden die notwendigen Kosten von 450 €/ Monat überweisen. Eine Medikamentenlieferung aus Deutschland ist nicht einfach, aber in der gegebenen Situation dringend erforderlich. Für den Freundeskreis Yenfaabima hat diese Aufgabe absolute Priorität. Das letzte Telefonat mit Timothée endete mit den Worten „Priéz pour nous!“- Betet für uns!

  • 29.03.2020 MB202014

    Corona-Maßnahmen auch in Burkina Faso

  • 22.03.2020 MB202013

    Vom Aufatmen zum Durchatmen

  • 15.03.2020 MB202012

    Wunderbare Hilfe

     

  • 9.03.2020 MB202011

    Woher kommt Hilfe ?

     

  • 1.03.2020 MB202010

    Kühles Wasser und heiße Zeit

     

  • 23.02.2020 MB202009

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 3)

  • 15.02.2020 MB202008

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 2)

  • 9.02.2020 MB202007

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 1)

  • 2.02.2020 MB202006

    Mit Feuereifer für den Wasserturm

  • 26.01.2020 MB202005

    Eine starke Gemeinschaft

     

  • 20.01.2020 MB202004

    Süd-Süd-Partnerschaft

     

  • 13.01.2020 MB202003

    Wasser

     

  • 06.01.2020 MB202002

    Kunst für Yenfaabima

     

  • 03.01.2020 2020-01-03

    Neujahrsgruß aus Piéla

     

  • 15.12.2019 MB201950

    Zeiten-Wechsel

     

  • 8.12.2019 MB201950

    Der Rettungssanitäter im Einsatz

  • 30.11.2019 MB201948

    Ein therapeutischer Garten für Yenfaabima

  • 23.11.2019 MB201948

    Staatliche Anerkennung als Gesundheitseinrichtung

  • 17.11.2019 MB201946

    Wanted: Eine zweite
    medizinische Fachkraft

  • 11.11.2019 MB201946

    Das Gästehaus in Piéla

     

  • 6.11.2019 MB201944

    Tankpari blickt zurück auf den Besuch in Deutschland

  • 20.10.2019 MB201944

    Der neue Pfarrer kommt
    aus  Burkina Faso

  • 15.10.2019 MB201944

    "Ich habe mich gefühlt wie in Burkina Faso"

  • 9.10.2019 MB201944

    "Verrückt!" -
    Ein anderer Blick auf Afrika