nach oben
13. Januar 2020

Wasser

202002

„Wasserleitung“ zu Fuß

 

Im vergangenen Jahr hat sich viel getan zur Verbesserung der Arbeit von Yenfaabima. Im März konnte Timothée Tindano seine Stelle in Piéla antreten und die monatlichen Sprechstunden wurden zu täglichen Sprechzeiten. Der Bau des Gästehauses wurde begonnen und bietet bereits vor der endgültigen Fertigstellung PatientInnen Schutz vor der Kälte der „hivernage“, die noch bis Februar andauert. Der Verein hat eine Filmausrüstung und nutzt sie zur Aufklärung in der Region.

Doch immer wieder stößt die Arbeit von Yenfaabima an Grenzen. Nach Fertigstellung des Behandlungsgebäudes stand die Versorgung mit fließendem Wasser ganz oben auf der Bedarfsliste. Die dazu nötigen Anlagen – ein Wasserturm mit Pumpe und Leitungen – sind deshalb Teil des laufenden zweiten Bauabschnitt. Nach dem Rückzug eines Finanzierungspartners sah es so aus, als müsse dieser Teil des Bauvorhabens gestrichen werden. Es geht dabei immerhin um etwa 12.000 €.

Der Freundeskreis Yenfaabima hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Finanzierungslücke zu schließen. Brot für die Welt erklärte sich bereit, ihren Zuschuss um 4.500 € aufzustocken. Auch der Verein Bareka (Untergruppenbach) signalisierte seine Bereitschaft zur Mithilfe (dazu später mehr). Die zunächst unüberwindbare Hürde einer Eigenbeteiligung von mehr als 5.000 € konnte schließlich durch zahlreiche private Spenden am Jahresende genommen werden. Vielen Dank allen, die dabei geholfen haben!

  • 2.06.2020 202023

    Amis En Action (1)

     

  • 24.05.2020 MB202020

    Fertig !

     

  • 17.05.2020 MB202020

    Per Du mit dem Corona-Virus

     

  • 10.05.2020 MB202020

    "Du courage!"

     

  • 3.05.2020 MB202019

    Hausbesuch

     

  • 27.04.2020 MB202018

    Am Virus vorbei

     

  • 20.04.2020 MB202017

    Aufklärung der Bevölkerung in der Coronakrise

  • 13.04.2020 MB202016

    Auswirkungen der Coronakrise auf Yenfaabima

  • 5.04.2020 MB202015

    Das Gästehaus in Piéla ist bald bezugsfertig

  • 29.03.2020 MB202014

    Corona-Maßnahmen auch in Burkina Faso

  • 22.03.2020 MB202013

    Vom Aufatmen zum Durchatmen

  • 15.03.2020 MB202012

    Wunderbare Hilfe

     

  • 9.03.2020 MB202011

    Woher kommt Hilfe ?

     

  • 1.03.2020 MB202010

    Kühles Wasser und heiße Zeit

     

  • 23.02.2020 MB202009

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 3)

  • 15.02.2020 MB202008

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 2)

  • 9.02.2020 MB202007

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 1)

  • 2.02.2020 MB202006

    Mit Feuereifer für den Wasserturm

  • 26.01.2020 MB202005

    Eine starke Gemeinschaft

     

  • 20.01.2020 MB202004

    Süd-Süd-Partnerschaft

     

  • 13.01.2020 MB202003

    Wasser

     

  • 06.01.2020 MB202002

    Kunst für Yenfaabima

     

  • 03.01.2020 2020-01-03

    Neujahrsgruß aus Piéla

     

  • 15.12.2019 MB201950

    Zeiten-Wechsel

     

  • 8.12.2019 MB201950

    Der Rettungssanitäter im Einsatz

  • 30.11.2019 MB201948

    Ein therapeutischer Garten für Yenfaabima

  • 23.11.2019 MB201948

    Staatliche Anerkennung als Gesundheitseinrichtung

  • 17.11.2019 MB201946

    Wanted: Eine zweite
    medizinische Fachkraft

  • 11.11.2019 MB201946

    Das Gästehaus in Piéla

     

  • 6.11.2019 MB201944

    Tankpari blickt zurück auf den Besuch in Deutschland

  • 20.10.2019 MB201944

    Der neue Pfarrer kommt
    aus  Burkina Faso

  • 15.10.2019 MB201944

    "Ich habe mich gefühlt wie in Burkina Faso"

  • 9.10.2019 MB201944

    "Verrückt!" -
    Ein anderer Blick auf Afrika