nach oben
15. Oktober 2019

„Ich habe mich gefühlt wie in Burkina Faso“

201944

Eine Stunde lang hatte Tankpari Guitanga dieses Gefühl während seines Aufenthalts in Deutschland. Und das ist ihm zu verdanken: S.E. Herr Simplice Honoré Guibila, burkinischer Botschafter in Berlin. Zwei seiner Mitarbeiterinnen waren am 15.10. im Kino Central beim Film „Die Krankheit der Dämonen“ mit dem Auftrag, Tankpari und Lilith Kugler für den kommenden Tag in die Botschaft einzuladen.

 

Ausführlich konnte Tankpari über die Arbeit von Yenfaabima berichten. Er nutzte die Gelegenheit, auch über den gerade laufenden Antrag zur Anerkennung als medizinische Einrichtung in Burkina Faso zu reden. Die sogenannte „Convention médicale“ würde Yenfaabima den staatlichen Gesundheitseinrichtungen quasi gleich stellen, die Arbeit würde dadurch als qualifizierte medizinische Tätigkeit anerkannt. Der Verein hätte Zugang zur staatlichen Einkaufsstelle für Medikamente und könnte dort seinen Bedarf anmelden, was die Versorgung mit Arznei langfristig sicherer und billiger machen kann. Darüber hinaus hätten die Mitarbeitenden von Yenfaabima Zugang zu staatlichen Fortbildungen und könnten vor allem auch selbst Fortbildungen durchführen. Damit könnte die Absicht umgesetzt werden, das staatliche Personal der Gesundheitsposten in der Region Piéla in Sachen psychische Gesundheit zu schulen. Herr Guibila zeigte sich beeindruckt und hat zugesagt, den Antrag zu unterstützen.

  • 2.08.2020 202032

    Gelebte Nord-Süd-Partnerschaft

     

  • 27.07.2020 202031

    Livestream im Korona-Kanal am 6. August 2020

     

  • 19.07.2020 202030

    Der Rundbrief für das 1.Halbjahr 2020 ist da

     

  • 12.07.2020 202028

    Hier geht's ztu Yenfaabima

     

  • 5.07.2020 202028

    Musik tut gut

     

  • 28.06.2020 202027

    Corona in Burkina Faso

     

  • 21.06.2020 202026

    Amis En Action (4)

     

  • 14.06.2020 202025

    Amis En Action (3)

     

  • 7.06.2020 202024

    Amis En Action (2)

     

  • 2.06.2020 202023

    Amis En Action (1)

     

  • 24.05.2020 202022

    Fertig !

     

  • 17.05.2020 MB202021

    Per Du mit dem Corona-Virus

     

  • 10.05.2020 MB202020

    "Du courage!"

     

  • 3.05.2020 MB202019

    Hausbesuch

     

  • 27.04.2020 MB202018

    Am Virus vorbei

     

  • 20.04.2020 MB202017

    Aufklärung der Bevölkerung in der Coronakrise

  • 13.04.2020 MB202016

    Auswirkungen der Coronakrise auf Yenfaabima

  • 5.04.2020 MB202015

    Das Gästehaus in Piéla ist bald bezugsfertig

  • 29.03.2020 MB202014

    Corona-Maßnahmen auch in Burkina Faso

  • 22.03.2020 MB202013

    Vom Aufatmen zum Durchatmen

  • 15.03.2020 MB202012

    Wunderbare Hilfe

     

  • 9.03.2020 MB202011

    Woher kommt Hilfe ?

     

  • 1.03.2020 MB202010

    Kühles Wasser und heiße Zeit

     

  • 23.02.2020 MB202009

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 3)

  • 15.02.2020 MB202008

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 2)

  • 9.02.2020 MB202007

    Ein Monat bei Yenfaabima
    (Teil 1)

  • 2.02.2020 MB202006

    Mit Feuereifer für den Wasserturm

  • 26.01.2020 MB202005

    Eine starke Gemeinschaft

     

  • 20.01.2020 MB202004

    Süd-Süd-Partnerschaft

     

  • 13.01.2020 MB202003

    Wasser

     

  • 06.01.2020 MB202002

    Kunst für Yenfaabima

     

  • 03.01.2020 2020-01-03

    Neujahrsgruß aus Piéla

     

  • 15.12.2019 MB201950

    Zeiten-Wechsel

     

  • 8.12.2019 MB201950

    Der Rettungssanitäter im Einsatz

  • 30.11.2019 MB201948

    Ein therapeutischer Garten für Yenfaabima

  • 23.11.2019 MB201948

    Staatliche Anerkennung als Gesundheitseinrichtung

  • 17.11.2019 MB201946

    Wanted: Eine zweite
    medizinische Fachkraft

  • 11.11.2019 MB201946

    Das Gästehaus in Piéla

     

  • 6.11.2019 MB201944

    Tankpari blickt zurück auf den Besuch in Deutschland

  • 20.10.2019 MB201944

    Der neue Pfarrer kommt
    aus  Burkina Faso

  • 15.10.2019 MB201944

    "Ich habe mich gefühlt wie in Burkina Faso"

  • 9.10.2019 MB201944

    "Verrückt!" -
    Ein anderer Blick auf Afrika