Grafik3 Grafik1 Grafik2

EcclesiJaZZ

Am Anfang war das Wort. Im Dienst an demselben entdeckten vier Vikare eine gemeinsame musikalische Neigung. Und so feierten sie ihr Examen mit einigen Standard-Jazznummern, die sie mit Klavier, Trompete, Gitarre und Schlagwerk zum besten gaben. Was ihnen das Ende schien, erwies sich als Beginn einer außergewöhnlichen Jazzgroup. Noch war die Band nicht komplett. Ergänzt durch einen Bassisten, einen Schlagzeuger und einen Posaunisten ergab sich eine zukunftsweisende Mischung mit nach wie vor hohem theologischem Anteil. Zunächst spielten sie Jazz wie ihn die Welt liebt: Standards, Blues und Bossa Nova. Doch dann holte die Vergangenheit sie ein. Und so präsentieren sie heute ihr absolut neuartiges Programm mit uralten Kirchenliedern:

 

C h o r a l J a z z

 

Christ ist erstanden

Dir, dir, o Höchster, will ich singen

Lass mich dein sein und bleiben

Wie lieblich ist der Maien   live in Tübingen

... und hier noch ein Beitrag des swr über die Musik von EcclesiJaZZ



Die Band
Ralf Keller
Trompete
Ilona Reichenecker
Saxofon
Christian Kolb
Posaune
Joachim Wolfer
Gitarre
Rudolf Schmid
Kontrabass und Arrangements
Karl-Heinz Bürkle
Schlagzeug

 

| CDs | Bilder | Termine | Home |